Ikaros Beach Luxury Resort & Spa – Urlaubsbericht von Marco

Ich kam nach Kreta, weil ich dringend Ruhe brauchte, Sonne sowieso, aber auch ein Stück Luxus im Kopf hatte. Das Ikaros Hotel hatte mir jemand empfohlen, so habe ich mich für zwei Wochen dort eingebucht. Eine gute Wahl!

Ich glaube, dass manche Gäste das Hotel trotz der Nähe zum Strand kaum je verlassen haben, weil diese kleine “Stadt in der Stadt” eigentlich so viel bietet, dass man immer noch etwas entdecken kann.

Ich bin, das gestehe ich, ein Fan vom Shopping, und ich habe dem auch ausgiebig gefrönt. Im Gift-Shop fand ich manche Sachen, von denen ich sicher war, dass sie meine Freunde mögen werden, aber für mich fiel auch etwas ab. Den Schönheitssalon habe ich sogar zwei Mal aufgesucht, denn die Atmosphäre dort gefiel mir gut. Die Griechen sind nun einmal ein sehr freundliches Volk.

crete-292817_1280

Gewohnt habe ich in einem hübschen Bungalow, was sich als gute Wahl erwies, denn so hatte ich noch mehr Ruhe, auch das Gefühl, gleich draußen zu sein. Mehr als einmal habe ich im Garten den Tag und diese unglaubliche rote Sonne begrüßt.

Im Bungalow fand sich auch alles, was ich für einen schnellen Tee brauchte, und im Kühlschrank wartete immer mein Lieblingsweißwein. Sehr schön fand ich auch, abends noch einmal den Tag am Schreibtisch Revue passieren zu lassen, Tagebuch zu schreiben, etwas, das ich zu Hause gar nicht mache.

Nette Extras wie ein kuscheliger Bademantel haben mich auch erfreut, und wenn ich Lust hatte, eher selten, habe ich kurz eine Mail an die Freunde zu Hause geschickt. Hin und wieder habe ich schick gegessen, sogar veganes Essen war zu haben, wirklich lecker.

Einmal habe ich den Fahrradverleih genutzt und eine Tour ein Stück die Küste entlang gemacht. Sehr beeindruckend. Ansonsten sah man mich auch meine Runden im Außenpool drehen, gerne auch schon morgens. Ein ruhiger, luxuriöser Urlaub war das – gerne wieder!

gruß
Marco

[ratings]

Previous post: